Text/HTML

Lesenswertes rund ums Arbeitsleben

Unsere Tipps
Zurück zur Übersicht
So gelingt das perfekte Bewerbungsfoto
So gelingt das perfekte Bewerbungsfoto

Kennen Sie folgende Situation? Sie sind kürzlich über eine Stellenausschreibung Ihres Traumjobs gestolpert. Sie wollen sich unbedingt bewerben – denn von dieser Position träumen Sie bereits seit langem.

 

Das Anschreiben sowie der Lebenslauf sind so gut wie fertig – bliebe noch eine Frage: Was ist mit dem Bewerbungsfoto? Können Sie ihr Altes verwenden? Oder sollten Sie lieber ein neues machen? Und überhaupt: Wie sollen Sie sich auf diesem präsentieren?

 

Das perfekte Bewerbungsfoto ist eine Wissenschaft für sich. Wir wissen das – und darum möchten wir Ihnen in nachfolgendem Beitrag zu einem aussagekräftigen Foto verhelfen.

 

 

Warum brauche ich ein Bewerbungsfoto?

Visuelle Eindrücke sind für uns Menschen – zumindest unterbewusst – überaus wichtig und beeinflussen uns in unseren Entscheidungen. Warum sollte es also den Personalern anders ergehen?

 

Tatsächlich ist es so, dass der Arbeitgeber ein Bewerbungsfoto erwartet – vor allem, wenn die zu besetzende Position einen direkten Kundenkontakt erfordert. Sie würden schließlich auch nicht die „Katze im Sack“ kaufen, nicht wahr?

 

 

Wie alt sollen Bewerbungsfotos sein?

Bewerbungsfotos sollten maximal ein Jahr alt sein. Warum? Menschen verändern sich, Menschen werden älter – das liegt in der Natur der Sache.

 

Überlegen Sie sich folgendes: Wie viel hat sich bei Ihnen beruflich und/oder privat innerhalb des vergangenen Jahres geändert? Würden Sie einem Menschen das genau selbe über sich erzählen, wie noch vor einem Jahr? Vermutlich nicht.

 

Darum sollten Sie auch Ihr Bewerbungsfoto möglichst aktuell halten. Warum würden Sie dem Personaler auch Ihr altes Ich verkaufen wollen?

 

 

Was ziehe ich für ein Bewerbungsfoto an?

Die Kleidung am Bewerbungsfoto hängt von der Branche und der Position ab, auf die Sie sich bewerben. Während sich VertriebsmitarbeiterInnen zumindest im Business-Casual-Look fotografieren lassen sollten, können sich HilfsarbeiterInnen durchaus legerer ablichten lassen. Wenn Sie sich für eine Expedition im Dschungel bewerben, könnte Ihr Foto wieder gänzlich anders aussehen.

Ein Selfie mit einem Totenschädl - mitten im Dschungel. Perfekt für eine Position als Forscher.

Im Zweifelsfall: Sehen Sie sich die Mitarbeiter-Fotos auf der Website des Unternehmens an und orientieren Sie sich daran. Das zeigt meistens am besten, welche Erwartungshaltung die Geschäftsführung ihren MitarbeiterInnen gegenüber hat.

 

 

Kann ich das Bewerbungsfoto selbst machen?

Kurze Antwort: Nein. Lange Antwort: Nein, auf gar keinen Fall. Denken Sie immer daran: Der erste Eindruck zählt – und gerade beim Bewerbungsprozess ist der erste Eindruck wichtig. Unscharfe Selfies und selbstgemachte „Bewerbungsfotos“ wirken äußerst unprofessionell.

Bewerbungsfotos sollten keine Selfies sein - Professionalität ist gefragt.

Erkundigen Sie sich daher nach einem geeigneten Fotostudio und lassen Sie dort Ihre Bewerbungsfotos machen. Ein weiterer Vorteil: Die FotografInnen des Fotostudios können Ihnen mit modischen Kniffen zur Seite stehen.

 

 

Wie sieht das perfekte Bewerbungsfoto aus?

Am Bewerbungsfoto geht es ausschließlich um Sie. Denn Sie sind auf der Suche nach Ihrem Traumjob und Sie möchten die Personaler von Ihren Qualitäten überzeugen.

 

Das ist übrigens ein weiterer Vorteil eines professionellen Fotostudios – denn diese verfügen zumeist über mehrere verschiedene Hintergründe. Ganz gleich ob schwarz, grau oder weiß. Ob mit oder ohne Musterung – entscheidend ist: Es muss zu Ihnen passen und Ihre Qualitäten umschmeicheln.

 

Ein weiterer wichtiger Punkt ist hier natürlich die Wahl des Formates – denn heutzutage müssen Bewerbungsfotos nicht mehr zwingend im Hochformat aufgenommen worden sein. Überlegen Sie vielmehr, wie Ihre Bewerbungsmappe genau aussieht und welches Format hier besser dazupasst.

 

 

Und nun?

Nun wissen Sie über die entscheidenden Punkte eines Bewerbungsfotos Bescheid. Wenn Sie unsere Tipps befolgt haben, dann steht einem erfolgreichen Bewerbungsgespräch nichts mehr im Weg - und damit stehen Sie vor der Erfüllung all Ihrer beruflichen Träume.

Wir wünschen Ihnen hierfür viel Erfolg!

Text/HTML